Jugendlichen-Psychotherapie

Für junge Menschen in schwierigen Übergangszeiten bietet Psychotherapie eine wichtige Hilfe. Jetzt ist die Zeit für Entwicklung und für's Wachstum! Es lohnt sich, diese Angebot rechtzeitig zu nutzen.

Ob es Beziehungsgeschichten sind oder sexuelle Themen (mein Link-Tipp: Blog zu Sexualität oder Krisen mit dem Zuhause, "Schwebe"zustände betreffend der beruflichen Zukunft, ... wenn da nichts weiter geht und du nur vor dem PC herumhängst, statt deine Schule abzuschliessen oder Bewerbungen zu versuchen.

Steht der Auszug von Zuhause bevor?

Bist du (oder warst) von Gewalteinwirkung betroffen? Hier ist es wichtig, rasch etwas zu tun. Lies' dazu auch bei den faq's der Seite nach denn Hilfe ist dann kostenlos und anonym möglich. (gleich bei welcher Krankenversicherung). Für die Eltern gibt es ein eigenes Elterninfoblatt.

Es ist auch möglich mit einem Elternteil herzukommen und die anstehenden Fragen gemeinsam anzugehen. Die Psychotherapie ist für dich kostenfrei, wenn du bei der NÖGKK (mit)versichert bist. Dies gilt nur für Jugendliche. Ansonsten gilt die Zuschussregelung (dh. die Eltern bezahlen privat das Honorar und suchen für die 21,80 €/Stunde an) - Details auch siehe meine FAQ's. Die Eltern sollten grundsätzlich vom Therapiewunsch wissen und einverstanden sein. Alles weitere ist Dein's. Die Schweigepflicht schützt deine persönlichen Gespräche in der Therapie in jedem Fall.

Du brauchst deine Panikattacken oder deine Stimmungstiefs nicht weiter verschweigen und weiter mühsam ertragen (oder betäuben). Hol dir Begleitung, sprich dich aus. Jetzt!  Denn wer zum Psycho** geht ist nicht durchgeknallt sondern schlau.

Es ist Zeichen von Gesundheit, wenn du dir Hilfe organisierst und hingehst. Gerade das Alter zwischen 14-18 ist eines, wo du unsicherer und psychisch verletzbarer sein kannst. Da reichen Kleinigkeiten, um aus dem Gleichgewicht zu kommen - aber mit ein paar Stunden Psychotherapie zur richtigen Zeit bekommst du dein Leben wieder in den Griff.

Für ein erstes Kennenlernen mach' dir hier gleich einen Termin aus 0699-17003139.

Und herkommen musst du selbst.

cy

 

Welche Fragen schon Thema in Therapiestunden waren:

Wo ist mein Sinn des Lebens, ...keine-Lust-auf-gar-nichts, Unsicherheit, Angst vorm Sterben, Ärger mit dem Partner, Dauerkonflikte mit Eltern (oder neuen Elternteilen), sich nirgends Zuhause fühlen, Zorn auf alles und jeden, Konflikt mit dem Gesetz, drohende Gerichtsverhandlung, alles zuviel, fühle mich nicht als Junge/Mädchen, unzufrieden mit dem eigenen Körper, keine/zu wenig Freunde, Probleme mit der LehrerIn, keinen Job, Angst vor der Zukunft, Gedankenzwänge, Überlastung, an der Trennung der Eltern leiden, sich schwer auf eine nahe Beziehung einlassen können und diese doch sehnlichst wünschen, Berufswahl, arbeitslos, ... ein Kind kommt, zu wenig Verständnis von rundherum,.. ich traue mich nicht raus, ich hänge zwischen meinen (getrennten) Elternteilen, hab keinen richtigen Vater gehabt, ...kann nicht mit PC Zocken aufhören, ...habe oft eine Traurigkeit, bin mit meinem Aussehen nicht zufrieden, habe Stress im Bett mit meiner Freundin, komme zu frühzeitig, Probleme mit Internet-Pornokonsum, halte meine Eltern nicht aus, bin in der Klasse oft gemobbt worden, weiss nicht was ich werden soll,... ich halte die Lehrer nicht aus, ... habe eine chronische Erkrankung die mir zu schaffen macht, ...manchmal befallen mich so düstere Stimmungen, ich habe jemand wichtigen verloren und bin dauernd traurig, ...meine Mutter ist schwer krank, meine Liebe hat Schluß gemacht, kann mich nicht mehr konzentrieren, hab dauernd Bilder im Kopf,  ... diese Liste in ein work in progress-  wird daher fortgesetzt! 

PS: Gerne helfe ich dir auch in Fragen rund um Liebe, Sex und Co.

Stichworte: 
Jugendliche
Erwachsenwerden
sexuelle Probleme
Stress mit Eltern
Angst um Zukunft
Selbstwert