24 Apr 2014

Frauen | Männer-Psychotherapie?

Submitted by M.Geiger

Brauchen Männer andere Therapieansätze als Frauen? Geschlechtersensible Psychotherapie. Dieser interessanten Frage ging eine Tagung der Pro Mente in Eisenstadt nach. Der Veranstalter ist auch gleichzeitig Betreiber mehrerer Reha Kliniken in Österreich, Spezialisierung auf Burnout.

In der Schulmedizin werden Behandlungen ebenfalls mehr und mehr auf das Geschlecht des/der Erkrankten abgestimmt. Nicht jede Frauenmedizin ist gleich auch wirksame Männermedizin. Stichwort personalisierte Medizin.

Aus dem Tagungstext zitiert:

Geschlechterspezifische Aspekte rücken in der aktuellen therapeutischen Praxis mit psychiatrischen und PsychotherapiepatientInnen immer mehr ins Zentrum des Interesses. Insbesondere in Fällen von sexueller Gewalterfahrung. Aber geschlechterspezifische Therapieansätze gehen über dies weit hinaus…

Um sich diesem vielfältigen Thema zu nähern,  wird versucht durch ein breitgefächertes Angebot an Vorträgen und berufsgruppenspezifischen Workshops ein möglichst umfassendes Wissen zu dieser Thematik zu vermitteln.

Vorträge und berufsgruppenübergreifende Workshops
Ergotherapie, Psychotherapie, Physiotherapie, Medizin und Psychiatrie

 

Unter anderem mit
W.HR.Prof.Univ.Doz.Dr.Werner Schöny - Einführung
Prof. Dr.in Luise Reddemann – Traumatherapie nach sexueller Gewalt
Dr. Johannes Vogler - Männerarbeit in der psychiatrischen Reha
Prim. Dr. Paul Kaufmann – Überblick über geschlechterspezifische Therapie im Sonnenpark Neusiedlersee
Christian Wagner - geschlechterspezifische Aspekte der Gruppentherapie
Elisabeth Jelem-Zdrazil - körperorientierte Therapie aus geschlechterspezifischer Sicht
Mag. Georg Gappmayer - ergotherapeutische Interventionen zur Alltagsbewältigung durch die Gender-Brille